ACHTUNG NEUE TELEFONNUMMER

04651  350 62 93

Neben dem fachgerechten "Groomen" der Hunde,also der Hundepflege wird auch "Boarding" (Hundesitting) angeboten. Dabei verbrint der Hund seine Pensionszeit nicht in einem Zwinger, sondern als Gasthund,  zusammen mit unseren Hunden in der Familie.

So kam es dazu:

Es ergab sich anno 2000, daß Vater mit den beiden Kindern (Maike 11Jahre, John-Patrick 14 Jahre )  zu einem Farm-Urlaub in die USA bei einer Freundin eingeladen wurden. Diese Freundin hat in Kentucky einen großen,bekannten Hundesalon. Da Maike nicht den Tag über mit Vater und Sohn auf der Farm arbeiten wollte, fuhr sie mit der Groomerin in den Hundesalon.

Dort gefiel es ihr und es dauerte nicht lange, bis Maike selbst anfing, Hunde zu baden und zu kämmen. Nach und nach durfte sie dann auch schon mal "einfache" Hunde unter Anleitung scheren. Da es ihr Spaß machte und sie, nach Meinung der Berufsgroomer, dafür sehr talentiert war, wollte sie nun unbedingt auch Hundefriseuse) werden.Somit verbrachte sie so gut wie alle Schulferien die nächsten Jahre in den USA, lernte den Beruf gründlich und wünschte sich zu Weihnachten und Geburtstagen ihre Fachausrüstung zusammen.

Schon 2001 machte Maike ihr 1. Diplom, dem bis 2003 noch   3 weitere folgten.

Diesen Hund machte Sie für ein Diplom:

Da sie  ja noch die Realschule besuchte, war eigentlich geplant, daß sie diese erst zu Ende macht und dann mit dem Beruf anfängt. Nebenbei bildete sie  dann schon  2004 auf Sylt zusammen mit unserer amerikanischen Freundin eine weitere Groomerin aus und arbeitete dort nebenbei eine kurze Zeit mit.

Im Sommer 2004 kamen dann die ersten Kundenanfragen, ob Maike nicht die Hunde machen könnte. Die ersten Hunde wurden noch im Lagerraum unseres Modellbaushops auf einem Gartentisch fachgerecht gemacht.

Es dauerte keinen Monat und TVK Modellbau war seinen Lagerraum los. Umräumen, Umbauten wurden abends und am Wochenende gemacht, fehlendes Inventar angeschafft.

Später wurde dann noch eine "Hundewaschanlage" gebaut, die dem Hund das Bad angenehmer macht, wesentlich schonender und gründlicher wäscht.

Für Maike bedeute es dann morgens Schule, nachmittags Hundefrisieren und abends Schularbeiten. Mit 15 Jahren war sie die jüngste Groomerin und dann noch mit eigenem Salon, der sehr schnell viele Stammkunden (auch Gäste und Festländer) gewinnen konnte.(Trotz dieser Belastung legte sie noch einen guten Realschulabschluß hin)

Die Ausrüstung wird ständig auf dem neuesten Stand gehalten. So wird jetzt auf einem elektrischen Hubtisch gearbeitet und neue bewährte Materialien angeschafft.

Auch werden spezielle Shampoos verwendet, die besonders hunde-und hautfreundlich sind.

So fing es an:

Seit September heißt Maike jetzt Maike von Essen. Es hat also kein Inhaberwechsel stattgefunden sondern lediglich eine Hochzeit.